Heute Möglichkeit, morgen Notwendigkeit

Da heutzutage der Trend der Globalisierung immer mehr an Bedeutung gewinnt, stellt die Vielfalt in jedem Sinn des Wortes für ein Start-up den angestrebten Wettbewerbsvorteil dar. Dank dem hohen Grad an Informationsverfügbarkeit, v.a im Internet, ist ein Praktikum eine Chance geworden, die nicht nur relevanten Erfahrungen für PraktikantInnen anbietet, sondern auch für ein Start-Up gewisse Vorteile mit sich bringen. Obwohl, das Praktikum eine kurzfristige Lösung für die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle ist, werden die PraktikantInnen, besonders jene aus dem Ausland, aus mehreren Gründen für ein Start-up eine äußerst nutzbringende Chance.

Durch eine etwas genauere Betrachtung der erfolgreichen Business-Leute der neuen Generation, wie Mike Krieger (Mitbegründer von Instagram), der in Brasilien aufgewachsen ist, oder Jan Koum (Mitbegründer von Whatsapp), der erst mit 16 Jahren nach den USA ausgewandert ist, lassen diese und andere ähnliche Beispiele eine zweifellose Schlussfolgerung zu, nämlich, dass eine internationale Sichtweise einen echten Mehrwert bringt! Was macht wirklich den Unterschied zwischen einer “lokalen” und einer internationalen Sichtweise aus ist die kulturell spezifische Wahrnehmung der Geschäftstätigkeiten und die Perspektive, welche die PraktikantInnen aus den anderen Teil der Welt in sich selbst tragen und einfach in einer komplett neuen Umgebung anwenden.

Dadurch schaffen sie für die Start-ups den fruchtbaren Boden bzw. den Spielraum seine unternehmerische Denkweise künftig in die Richtung der Wettbewerbsdifferenzierung zu gestalten und letztendlich den nachhaltigen Wettbewerbsvorteil zu schaffen. Da die Aufgaben in einem Start-up oft vielfältiger sind als in einem großen Unternehmen profitieren hier sowohl PraktikantInnen, die einen umfassenden Überblick über die allgemeinen Geschäftstätigkeiten gewinnen wollen, als auch das Start-up selbst, weil den PraktikantInnen die abteilungsübergreifenden Aufgaben zugeordnet werden können.

Zudem sollte die erhebliche Leidenschaft berücksichtigt werden, welche die neue sogenannten Millenium-Generation für die Start-up-Szene aufweist. Diese ergibt sich leider aus der Tatsache, dass das Vertrauen der neuen Generation in der heutigen Führungsebenen generell tief und nachhaltig erschüttert worden ist. Genau in diesem Punkt liegt das endgültige Ziel von AIESEC, den jungen Leuten die Möglichkeit anzubieten, alle erforderliche Fähigkeiten und diverse Erfahrungen zu erwerben, damit sie selbst die Welt besser verstehen und nach eigenen Anweisungen besser gestalten können. Früher oder später werden wir, sowohl im Business als auch im Alltag unsere Unterschiede wie Vorteile in Anspruch nehmen, um überhaupt weitergehen zu können.

Wenn Sie als Start-up die Wichtigkeit der Vielfalt von Perspektiven erkannt haben und die ähnliche Ansicht wie wir teilen, gehen Sie auf unsere Webseite aiesec.org und erfahren Sie mehr.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *